Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Rezensionen zum Buch „Hazienda“


 Bloggerin Charly von Charlys Testwelt

Gut und modern     Von sonne auf 5. Oktober 2014   Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist sehr lebensecht und lebensnah – ich finde eine sehr moderne Lovestory – geschrieben, wie es heute unter modernen jungen Menschen geschieht. Man kann gut bei diesem Buch entspannen. Ich habe es in einem durchgelesen, da ich natürlich unbedingt das Ende erfahren wollte. Ein Buch nach meinem Geschmack. Nicht zu schwer, nicht ganz zu leicht. Gut zum abschalten. Auch die Handlung ist spannend geschildert und auch in die Personen kann man sich sehr gut hineinversetzen.
Ein Roman, den ich gerne weiterempfehle und ich hoffe, dass ich noch weitere Bücher von Christine Lenke kennenlernen werde.
 
 
 

 Bloggerin Barbara von Teilzeitkreativ

Dass es mit der Liebe nicht immer einfach ist, mussten wahrscheinlich nicht nur die meisten Leser von teilzeitKREATIV schon am eigenen Leib erfahren – auch die Protagonisten von Christine Lenkes Roman Hazienda haben teilweise ganz schön einstecken müssen. Ob sich doch noch alles zum Guten wendet und wie mir die Geschichte im Ganzen gefallen hat, lest ihr hier. Das seit 2014 bei Books on Demand erhältliche Buch wurde teilzeitKREATIV zur Rezension zur Verfügung gestellt.

Gefällt’s denn nun?

Beim Anblick des Covers habe ich mich gefürchtet. Ich dachte, auf einen dieser “Schundromane” gestoßen zu sein und war froh, das Buch zu Hause und nicht in der Bahn zu lesen. Natürlich handelt es sich um eine Liebesgeschichte, aber man merkt schnell, dass sie nicht in diese Kategorie fällt: Auf die “schmutzigen Details” verzichtet die Autorin größtenteils. Stattdessen wird sogar das Thema Verhütung angesprochen. Tatsächlich und mit etwas Abstand kann ich sagen, dass mir das Lesen Spaß gemacht hat und ich mich für ein paar Stunden gerne in die deutsche Kleinstadt habe entführen lassen.

Der ganze Bericht ist nachzulesen unter:  www.teilzeitkreativ.de


Bloggerin Desiree von Colettes Bücherblog

 

Ich war zugegeben gespannt auf dieses Buch, da mir das Cover ganz gut gefiel und der Inhalt klang auch interessant. Was mich persönlich etwas überrascht hat, war, dass man in "Hazienda"  nicht eine sondern gleich zwei Liebesgeschichte erzählt bekommt, nämlich neben Melissa und Eric, wird auch noch die Geschichte von Jana und Robert erzählt. Welche mir fast eine Spur besser gefiel ;) Da diese auf mich eine Spur authentischer wirkte und die Beziehung von Jana und Robert sich langsamer entwickelt hat, als die von Melissa + Eric. Eric fand ich an manchen Stellen etwas mhm wie soll ich es ausdrücken: nervig. Auch gefiel mir sein Umgang mit Melissa manchmal nicht. Wenn ein Mann so mit mir reden würde, würde ich ihm eine scheuern ;) Melissa hingegen fand ich richtig cool! Sie lässt sich nicht so schnell von irgendwem unterkriegen und beweist auch, dass sie ohne Mann jemand ist ! (Ich hoffe ihr versteht wie ich meine) Der Schreibstil liest sich auch recht angenehm und die Geschichte liest sich ganz gut dahin, auch wenn es manchmal ein paar Längen gibt.

 

Fazit?

Aber im Großen und Ganzen ist "Hazienda" meiner Meinung nach ein gutes Buch für zwischendurch. An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmals ganz herzlich bei der Autorin Christine Lenke für die Bereitstellung des Leseexemplars bedanken!  Deswegen bekommt dieser Roman von mir 4 von 5 Sternchen !

Der ganze Bericht ist nachzulesen unter:  Colettes Bücherblog